Processinginformation

Hier finden Sie Informationen und Rezeptbeispiele, die Ihnen bei der Verarbeitung bzw. Verwendung unserer Produkte helfen sollen. Dies ist eine Sammlung von Erfahrungswerten von Herstellern und Kunden, wir übernehmen daher keine Garantie auf Richtigkeit der Rezepte.
Durch Drücken von [STRG]+F können Sie diese Seite nach einem bestimmten Begriff durchsuchen, oder Sie wählen direkt aus nachfolgendem Menü:



Verdünnungshinweise:

Tipps:

Rezepte:




Verdünnung von Klarlack BL78:


Klarlack BL 78 kann mit Kunstharzverdünnung oder mit Spiritus (nicht sehr gut) verdünnt werden.

top




Remdurlackvergoldung - Risse kaschieren


Wenn mit Remdurlack im Freien vergoldet wird, können die Risse mit Aluminiumpulver verkehrt werden. Durch das Spiegeln, verschwinden die Risse.

top




Polierachat abschleifen


Ein Polierachat kann mit einem 1500 Schleifpapier und etwas Leichtmaschinenöl abgezogen werden.

top




Polieren von Bronze


Polierbronze mit Schellack auf Kreidegrund und Leimpoliment auftragen und anschließend mit Achat-Polierstein polieren.

top




Verwendung von Colnasol Konzentrat


1 Tablette Colnasol Konzentrat in 0,5 Liter Wasser bei 55-56° Temperatur unter gelegentlichem Rühren auflösen. Dann kalt als Netzmittel für die Polimentvergoldung
verwenden.

top




Schellack-auflösen


Schellack wird in einem Strumpf bis zur Oberkante in Spiritus eingelegt bis er sich auflöst. Strumpf mit Unreinheiten entfernen und Schellack mit Spiritus auf gewünschte Konsistenz einstellen.

top




Kreidegrund


Ca. 12 dag Hasenhautleim auf 1 Liter Wasser einsumpfen und auf kleiner Flamme lauwarm halten und gut durchrühren. (etwas Leinöl erhöht die Elastizität)
1 kg Kreide (z.B. Bologneserkreide) in den Leim einrühren bis ein palatschinkenteig-artiger Kreidegrund entstanden ist. Die Kreide sollte nicht zu schnell eingerührt werden da sonst "Nüsse" entstehen. Das sind kleine Luftbläschen im Kreidegrund. Den Grund durch ein Grundsieb passieren.

top




Leimlösung aus Hasenhautleim in Platten


ca. 11 dag Hasenhautleim in Platten auf 1 Liter Wasser.

top




Leimlösung aus Hasenhautleim in Graupen


ca. 8 dag Hasenhautleim in Graupen auf 1 Liter Wasser bei ca. 50-60 °

ca. 15 dag Hasenhautleim auf 1 Liter Wasser für Bilderrahmen.

top




Leim aus Lefranc-Hasenhautleim in Graupen


ca. 4-6 dag Lefranc-Leim auf 1 Liter Wasser.

top




Kreidegrund mit Gelatine


6 Blätter Gelatine
1/3 Teil = 4 Esslöffel Champagnerkreide
2/3 Teile= 8 Esslöffel Bologneserkreide

top




Kupferblech-Vorbehandlung


Da Kupfer korridiert, ist es notwenig Kupfer vor einer Vergoldung entsprechend vorzubehandeln. Auch neu angefertigte Teile müssen gründlich von Verunreinigungen wie Hautfett, Schweiß und Schmutz gereinigt werden.

Alkydharze oder normale Ölfarben sind zur Vorbehandlung nicht geeignet.

top




Mixtionverarbeitung


Ein 12 h Mixtion bleibt nach Abtrocknung noch ca. 10 Stunden für Vergoldungen offen, variiert aber stark durch die Umgebungseinflüssen. Bei großer Hitzeeinwirkung kann es zu einer dramatischen Verkürzung dieser Trocknungszeit kommen. (z.B. direkte Sonnenbestrahlung)

Wenn das Mixtion am Untergrund perlt, kann die Beigabe von einigen Tropfen Antisilikon oder die Untergrundbehandlung mit Antisilikon oder Aceton (Vorsicht: lackangreifend!) helfen.

Beim Zusammenlaufen von Mixtion auf Henodurlack:
Gleich das feuchte Mixtion mit einem Tuch wegwischen und neu Auftragen.

top




Schimmelbildung


Als Mittel gegen Schimmelbildung kann Nipaopin verwendet werden.

top




Polimentrezept mit Eiklar oder Leim


Eipoliment:

Trockenes Poliment in Wasser einweichen und erwärmen.
Das sauber getrennte Eiklar zu Schnee schlagen und über Nacht ruhen lassen. Die Eiweisgallerte zersetzt sich und es entsteht eine klare Flüssigkeit. Diese wird dem Poliment beigemengt. Das so angesetzte Poliment wird nun in einem verschlossenen Glas bei Raumtemperatur ca. 2-3 Wochen aufgehoben (oder 4 Wochen im Kühlschrank). Danach ist es gebrauchsfertig.

Für gelbes Poliment: 1 kg Poliment + 50 Eiklar.
Für rotes Poliment: 1 kg Poliment + 35 Eiklar + etwas Wasser.

Leimpoliment

Poliment in Wasser einsumpfen.
Für die Leimlösung: ca. 3 dag Hautleim + 1 Liter destilliertes Wasser
Für gelbes Poliment: 10 dag Poliment angeteigt + 33 dag Leimlösung
Für rotes Poliment: 10 dag Poliment angeteigt + 25 dag Leimlösung

top




Vergoldermassa


2/3 Perlleim,
1/3 Terpentin,
1 Löffel Leinöl beimengen
Dann solange Wienerweiß (= Pfeiffenton) dazugeben und kneten, bis eine plastilinartige Masse entstanden ist.

ODER

3 kg Perlleim in 1,2 Liter Wasser aufquellen lassen.
1.5 kg Venezianischen Terpentin in heißen Perlleim einrühren. 
52 dag Leinöl im sehr heißen Wasserbad beimengen.
Dann solange Wienerweiß (oder Champagnerkreide) unterkneten, bis nichts mehr aufgenommen wird.

top




Patinieren


Beize in Wasser auflösen und mit Tusche auf die gewünschte Farbe abtönen. Die Beize bzw. fertige Patinierfarbe auf die mit Schellack geschützte Vergoldung auftragen und mit Flächenpinsel vertreiben bis sie trocken ist. Danach mit einem feuchten Tuch an allen ungewünschten Stellen wieder entfernen. Mit einem weiteren Schellacküberzug fixieren.

top




Schwefelleberrezept


Auf 1Lt. Wasser kommen 10-15 dag Schwefelleber.

top




Bronze Silberfarbton


Den Farbton von Polierbronze Silber erhält man durch mischen von:
10% Aluminium
90% Reichgold

top




Verdünnung für Goldfinger


Um Goldfinger mit einem Pinsel auftragen zu können kann er mit Terpentinöl verdünnt werden.

top




Polieren von Pudergold


Bei Auftrag auf Mixtion kann vorsichtig, um den Untergrund nicht zu beschädigen mit einem Achat eine leichte Glanzsteigerung erreicht werden.

top




Verdünnung Blitzgoldfarbe stabil


Blitzgoldfarbe Stabil kann mit Spiritus verdünnt werden.

top




Kolophonium


Kolophonium ist in Alkohol, Aceton, Benzin, Terpentinöl löslich. Wasserempfindlich, Emulsionsbildend bei hoher Luftfeuchtigkeit (läuft weiß an), erweichend bei 70°. Verwendung in Firnissen, Wachskitte, Lackrohstoff.
Bei Vergolder für Drückmasse und Mordentvergoldungen. (erhabener Grund)

top

 




Verdünnung für Vergoldermilch


Vergoldermilch ist wasserlöslich

Um bereits angetrocknete Vergoldermilch zu entfernen ist heisses Wasser die beste Möglichkeit, Lösungsmittel verschmieren nur. Hilft das nichts, dann ist nur noch eine mechanische Entfernung möglich.

top




Dammarharz


Dammar ist eine 50 vers. Spezies umfassende Laubbaumart Südostasiens, dessen hellstes Naturharz (beste Sorten aus Sumatra = Matavia-Dammar) in Terpentin, Benzin und teilweise in Alkohol gelöst werden kann. Dammarfirnise ergeben einen recht widerstandsähigen elastischen und wenig vergilbenden Überzug der vor allem als Gemäldefirnis verwendet wird.
Er versprödet etwas stärker als Mastix und bleibt auch in gealterten Zustand gut löslich. Er kann auch zur Herstellung von Harzölfarben verwendet werden.
Als Schutzüberzug für Blattmetalle ist er kaum üblich.

top




Mischungsverhältnis für Bronze 66652


Da der in Fachkreisen gut bekannte und geschätzte Bronzefarbton 66652 leider nicht mehr erzeugt wird, geben wir hier mögliche Mischungsverhältnisse an:

1 Teil Reichbleichgold +
1 Teil Dukatengold

top




Glanzvergoldung auf Glas


250 ml Wasser und 2 Blatt Gelatine 8x8cm.

top




Verdünnung von Antiquierendem Firnis

Antikfirnis kann mit Erdölbenzin verdünnt werden.

top




Verdünnung von Krakelierendem Firnis


Krakelierender Firnis kann mit Wasser verdünnt werden.

top




Gummiarabikum


Handelsname: "Kordofan" und "Senegal", gereinigtes Pulver techn., lebensm., Brocken.
Durch einsumpfen in Wasser erhält man eine leicht verderbliche Gummilösung.
Diese wird als Gummimordent zum Aufbringen von Blattgold verwendet. (durch Zugabe von Glyzerin oder Honig verhindert man eine Versprödung)

top




Pudergoldverbrauch


Für einen Quadratmeter benötigt man ca. 5 Gr. Pudergold.

top

Impressum | © Copyright 2004-2014 Erich Dungl GmbH.